7
  Kino gegen Gewalt Institut für Kino und Filmkultur Lernort Kino  
    Überschrift: Aktuelles    
 
Aktuelles


Über uns
Projekte
Publikationen
Veranstaltungen


Kontakt
Newsletter
Impressum
Datenschutz





[26.08.19] Kino & Curriculum: "Prélude" (Start: 29.08.19)

Mit einem ausführlichen "Kino & Curriculum"-Ausgabe stellen wir Ihnen den Spielfilm "Prélude" von Regisseurin Sabrina Sarabi vor. Der Film startet am kommenden Donnerstag, den 29. August, im Verleih von X Verleih bundesweit in den deutschen Kinos.

Das IKF empfiehlt diesen eindrucksvollen Film vor allem vor allem für die gesellschaftswissenschaftlichen Fächer und die Fächer Religion, Ethik und Philosophie in den Sekundarstufen I und II (ab Klasse 9), bei entsprechender Vor- und Nachbereitung auch für den Einsatz im Rahmen der Suizidprävention. Die neue Ausgabe steht Ihnen wie immer als PDF-Datei zum Download zur Verfügung.



[26.06.19] Film-Heft: "Unsere große kleine Farm" (Start: 11.07.19)

Mit einem ausführlichen Film-Heft stellen wir Ihnen den Dokumentarfilm "Unsere große kleine Farm" von Regisseur John Chester vor. Der Film startet am 11. Juli im Verleih von Prokino bundesweit in den deutschen Kinos.

Der inspirierende Dokumentarfilm erzählt von Naturfilmer John Chester und seiner Frau Molly, einer Köchin und Food-Bloggerin, die gemeinsam ihren Traum von einer traditionellen Farm verwirklichen wollen, auf der im Einklang mit der Natur gewirtschaftet wird. Am Beispiel ihrer Apricot Lane Farms zeigt der Film den ökologischen Landbau bzw. die biologische Landwirtschaft als realistische Alternative zur konventionellen Landwirtschaft. UNSERE GROßE KLEINE FARM ist nicht u-topisch (ohne Ort), sondern vielmehr im wörtlichen Sinne visionär: Der Film macht die Vorstellung, dass eine andere Landwirtschaft möglich ist, sichtbar.

Das IKF empfiehlt diese Film vor allem für die Fächer Biologie, Erkunde und Politik/Sozialkunde/Sozialwissenschaften in den Sekundarstufen I und II (ab Klasse 9). Mit dem Themenbereich "Landwirtschaft und Ernährung" ordnet sich der Film auch in den Lernbereich "Globale Entwicklung im Rahmen einer Bildung für nachhaltige Entwicklung" der KMK ein. Das Film-Heft von Michael M. Kleinschmidt steht Ihnen auf der IKF-Website als PDF-Datei zum Download zur Verfügung.



[05.04.19] Kino & Curriculum: "Anderswo - Allein in Afrika" (Start: 13.12.18)

In der neuen Ausgabe von "Kino & Curriculum" stellen wir Ihnen die Reisedokumentation "Anderswo" von Anselm Nathanael Pahnke & Janco Christiansen vor. Der Film startete am 13. Dezember im Verleih von Avalia Studios in den deutschen Kinos.

ANDERSWO ist ein Film über eine Entdeckungsreise, die Suche nach dem Abenteuer und nach dem Ich. Nur mit dem Fahrrad ist der 29-jährige Hamburger Student Anselm durch den afrikanischen Kontinent gefahren. Er hat weder Bus, noch Bahn genutzt und während der kompletten Reise darauf verzichtet, Trinkwasser zu kaufen. Denn er wollte Afrika erleben, wie es wirklich ist. Menschen und die Natur aus unmittelbarer Nähe erleben. Gefilmt hat er die gesamte Reise selbst.

Die Lernarrangements von Michael Loth richten sich an Schüler ab Klassenstufe 9 und können in Einzel- oder Gruppenarbeit bearbeitet werden. Mögliche Fächer sind Erdkunde und Deutsch. Die Arbeitsaufträge reichen von analytisch-interpretierenden bis hin zu interpretatorisch-gestaltenden Aufgaben. Die neue Online-Ausgabe steht Ihnen wie immer in der Rubrik "Kino & Curriculum" als PDF-Datei zum Herunterladen zur Verfügung.



[07.03.19] 10. Kirchliches Filmfestival Recklinghausen

Heute wurde das Programm des Kirchlichen Filmfestival Recklinghausen bekanntgegeben, das in diesem Jahr vom 20.-24. März bereits zum zehnten Mal stattfindet und für dessen Künstlerische Leitung Horst Walther und Michael M. Kleinschmidt vom Institut für Kino und Filmkultur verantwortlich zeichnen. Das Programm umfasst ausgewählte Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme, darunter viele Festivalfilme und Preisträger, viele davon als Previews vor Bundesstart. Gezeigt werden auch einige Filme, zu denen das IKF Begleitmaterial veröffentlicht hat: Womit haben wir das verdient? (Eröffnungsfilm am 20.3.), Iuventa (22.3. um 17.00 Uhr mit Seenotretter Meik Schöpping) und Utoya 22. Juli (22.3. um 17.00 Uhr). Weitere Informationen zu den Filmen, Gästen und Terminen finden Sie auf der Festival-Website, auf der Sie auch das das Programmheft als PDF-Datei herunterladen können.



[12.02.19] Kino & Curriculum: "Die Winzlinge 2 (Start: 21.02.19)

In der neuen Ausgabe von "Kino & Curriculum" stellen wir Ihnen den französischen Animationsfilm "Die Winzlinge - Abenteuer in der Karibik" von Thomas Szabo & und Hélène Giraud vor. Der Film startet am 21. Februar 2019 im Verleih von Weltkino in den deutschen Kinos.

DIE WINZLINGE – ABENTEUER IN DER KARIBIK basiert auf der französischen TV-Animationsserie "Minuscule" und ist die eigenständige Fortsetzung des Kinofilms DIE WINZLINGE – OPERATION ZUCKERDOSE (2016). Wegen seiner liebevoll animierten Figuren, den eindrucksvollen Naturaufnahmen, der originellen Tongestaltung und einer mitreißenden Filmmusik ist DIE WINZLINGE – ABENTEUER IN DER KARIBIK ein großes Vergnügen für kleine und große Zuschauer.

Der spannende und humorvolle Film bietet durch seine zahlreichen thematischen Anknüpfungspunkte und die formale Gestaltung beste Voraussetzungen für die sich an den Kinobesuch anschließende vertiefende Auseinandersetzung in einzelnen Fächern oder im Rahmen eines fächerübergreifenden Projekts.Das IKF empfiehlt diesen Film vor allem für die Klassen 3-6. Die neue Online-Ausgabe steht Ihnen wie immer in der Rubrik "Kino & Curriculum" als PDF-Datei zum Herunterladen zur Verfügung.



[23.01.19] Kino & Curriculum: "Womit haben wir das verdient?" (Start: 24.01.19)

In der neuen Ausgabe von "Kino & Curriculum" stellen wir Ihnen den Spielfilm "Womit haben wir das verdient?" von Regisseurin Eva Spreitzhofer vor. Der Film startet am 24. Januar 2019 im Verleih von Neue Visionen in den deutschen Kinos .

Was tun, wenn das eigene Kind plötzlich ein Kopftuch trägt, weil es zum Islam übergetreten ist? Diesen Konflikt zwischen Mutter Wanda (gespielt von Caroline Peters) und ihrer Tochter Nina macht Regisseurin und Autorin Eva Spreitzhofer zum Ausgangspunkt einer turbulenten Gesellschaftskomödie über Toleranz und ihre Grenzen. Die deutsch-österreichische Koproduktion ist ein aktuelles Beispiel für die seit einigen Jahren sehr populären "Culture-Clash"-Komödien, die auf humorvolle Weise von Stereotypen und Vorurteilen erzählen.

Der unterhaltsame Film bietet zahlreiche Anknüpfungspunkte für den Unterricht in den Sekundarstufen I und II, besonders zu den Themenfeldern "Islam", "Staat und Religion“ (exemplarisch: der Kopftuchstreit), "Individuum und Gesellschaft" und "Frauenrechte und Gleichberechtigung". Der Film eignet sich auch zur Diskussion der Darstellung des Islam in den Medien. Die neue Online-Ausgabe steht Ihnen wie immer in der Rubrik "Kino & Curriculum" als PDF-Datei zum Herunterladen zur Verfügung.



[21.01.19] Kino & Curriculum: "Iuventa" (Start: 20.09.18)

In der neuen Ausgabe von "Kino & Curriculum" stellen wir Ihnen den Dokumentarfilm "Iuventa" von Regisseur Michele Cinque vor. Der Film startete am 10. Juli 2018 in den deutschen Kinos und ist bundesweit immer noch in zahlreichen Sonder- und Schulvorstellungen zu sehen.

"Iuventa" ist ein Dokument der Mitmenschlichkeit, das ungewöhnliche Einblicke in die Arbeit einer deutschen NGO gewährt. Der DFilm dokumentiert das Engagement von "Jugend Rettet e.V.", einem Verein, der im Oktober 2015 gegründet wurde. Mit Hilfe einer Crowdfunding-Kampagne wurde 2016 ein Schiff gekauft, das auf den Namen "Iuventa" (lat. Jugend) getauft wurde. Am 24. Juli 2016 verließ die "Iuventa" Malta für ihre erste Rettungsmission unter dem Namen „Solidarity“ und rettete 1.388 Menschen. Nach 16 Missionen in den Jahren 2016 und 2017, bei denen insgesamt über 17.000 Menschen gerettet wurden, wurde das Schiff am 1. August 2017 von den italienischen Behörden im Zuge einer Ermittlung wegen Beihilfe zur illegalen Einwanderung beschlagnahmt. Gegen 10 ehemalige Besatzungsmitglieder der "Iuventa" und weitere Personen laufen immer noch Ermittlungen wegen der Unterstützung und Beihilfe zur illegalen Einwanderung nach Italien.

"Iuventa" eignet sich hervorragend zum Einsatz in verschiedenen Unterrichtsfächern, vor allem zu den Themen Flucht und Migration, Menschenrechte und (Sozial-) Ethik. Der Film bietet auch die Möglichkeit zur fächerübergreifenden Zusammenarbeit, zum Beispiel im Rahmen einer Projektwoche. Das IKF empfiehlt diesen Film vor allem für die Sekundarstufe II, besonders für die Fächer Politik (Gemeinschaftskunde, Sozialkunde, Sozialwissenschaft), Religion und Ethik. Die neue Online-Ausgabe steht Ihnen wie immer in der Rubrik "Kino & Curriculum" als PDF-Datei zum Herunterladen zur Verfügung.



nach oben   nach oben





Büroadresse:
Murnaustraße 6
65189 Wiesbaden
Fon (0611) 20 52 288
 
n
Kirchliches Filmfestival
 
Murnau-Stiftung
Murnau-Stiftung
 
Filmecho
Filmecho
 
film-dienst
filmdienst
 

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben

nach oben