Kino gegen Gewalt Institut für Kino und Filmkultur Lernort Kino  
    Überschrift: Filmhefte    
 

Das Experiment
BRD 2001, Regie: Oliver Hirschbiegel

4000 Mark für zwei Wochen: Leicht verdientes Geld und ein netter Spaß noch dazu, so denken die 20 Freiwilligen, die sich auf das von einer Universität ausgeschriebene Experiment einlassen wollen.

Um die Erforschung des Aggressionsverhaltens in einer künstlich geschaffenen Gefängnissituation soll es gehen. Zunächst halten alle Beteiligten, die per Zufallsprinzip in Gefangene und Wärter eingeteilt werden, das Ganze für ein Spiel, eine Simulation. Das denkt lange Zeit auch der einstige Journalist Tarek, der hinter der Anzeige eine gute Zeitungsstory wittert und sich, mit einer kleinen Kamera ausgerüstet, in das Experiment einschmuggelt.

Nach Tests und Vorbereitungen beginnen die Versuchspersonen ihren ersten Gefängnistag in dem mit Überwachungskameras ausgestatteten Zellentrakt. Sie beschnuppern einander, schwanken zwischen nervöser Neugier und ausgelassenem Übermut und finden sich langsam in ihre Rollen ein: Die Wärter pochen auf Autorität, die Gefangenen rebellieren gegen Demütigung und Schikane. Bald entwickelt sich eine Spirale der Gewalt.

Thema: Gewalt, Sozialverhalten, Gesellschaft
Fächer: Deutsch, Psychologie, Religion, Ethik
Klassen: 9 und 10
Spieldauer: 111 Minuten, FSK: ab 16 Jahren


Foto Filmheft zurück zur Übersicht

Um den kostenlosen Download des Filmheftes in Anspruch zu nehmen, müssen Sie sich registrieren. Falls Sie also noch nicht registriert sind, melden Sie sich bitte auf unserer Registrierungsseite an.

Wenn Sie sich dort registriert haben, können Sie zurück auf diese Seite gehen und den folgenden Link anklicken. Dort werden Sie dann Ihren Namen und Passwort angeben und das Filmheft herunterladen.


Das Filmheft als pdf-download (ca. 1,5 MB)
Foto Filmheft

Foto Filmheft


nach oben   nach oben






nach oben

nach oben