Kino gegen Gewalt Institut für Kino und Filmkultur Lernort Kino  
    Überschrift: Filmhefte    
 

Der Pianist
F/BRD/PL/GB 2002, Regie: Roman Polanski

Polen zur Zeit der Nazi-Barbarei. Nachdem die Deutschen das Land okkupiert haben, beginnt für den gefeierten polnisch-jüdischen Pianisten Wladyslaw Szpilman eine Zeit großen Leids und Schreckens. Fortan ist er gezwungen, sein Künstlerleben als Gefangener im Warschauer Ghetto zu fristen. Kurz vor seiner Deportation gelingt es ihm, dem sicheren Tod zu entfliehen. In ständiger Angst, von den Nazis aufgespürt zu werden, beginnt für ihn in den Ruinen der Stadt der tägliche Kampf ums nackte Überleben. Rastlos geistert er durch die entvölkerte Metropole, bis ihn eines Tages ein deutscher Offizier entdeckt. Das Schicksal nimmt jedoch einen unerwarteten Verlauf, denn der Deutsche nimmt das Risiko auf sich, den gesuchten Juden nicht zu verraten.

Der 2003 mit dem Oscar ausgezeichnete Film erzählt die wahre und bewegende Geschichte des unlängst verstorbenen Konzertpianisten und Komponisten Wladyslaw Szpilman.

Thema: Deutsche Geschichte, Nationalsozialismus, Zivilcourage
Fächer: Geschichte, Deutsch, Politik, Ethik, Musik
Klassen: 9 - 13
Spieldauer: 148 Minuten, FSK: ab 12 Jahren, empfohlen ab 14 Jahren


Foto Filmheft zurück zur Übersicht

Um den kostenlosen Download des Filmheftes in Anspruch zu nehmen, müssen Sie sich registrieren. Falls Sie also noch nicht registriert sind, melden Sie sich bitte auf unserer Registrierungsseite an.

Wenn Sie sich dort registriert haben, können Sie zurück auf diese Seite gehen und den folgenden Link anklicken. Dort werden Sie dann Ihren Namen und Passwort angeben und das Filmheft herunterladen.


Das Filmheft als pdf-download (ca. 1,5 MB)
Foto Filmheft


nach oben   nach oben






nach oben

nach oben