Kino gegen Gewalt Institut für Kino und Filmkultur Lernort Kino  
    Überschrift: Filmhefte    
 

Der Taschendieb
NL 1995, Regie: Maria Peters

Der 10jährige Alex (Olivier Tuinier) weiß, dass die Brüder Evert und Lucas hinter dem Raubüberfall auf seine Großmutter stecken. Doch schon bald wird er selbst Opfer der Bösewichte. Aus Angst, von Alex an die Polizei verraten zu werden, beschließen die beiden Jugendlichen ihn zu erpressen. Sie nehmen Alex die heißgeliebte Klarinette weg, erpressen Geld von ihm und zwingen ihn, für sie die Handtaschen älterer Damen zu stehlen. Alex kann sich niemandem anvertrauen und gerät immer tiefer in die Sache hinein. Erst als er beschließt sich der Großmutter zu sprechen, findet er einen Ausweg.

Ein spannender Krimi für Kinder und Jugendliche, der ganz die Perspektive des Opfers einnimmt. Der Schwächere setzt sich gegen die Übermacht der Elteren und Größeren durch. Plausibel wird diese ungewšhnliche Handlungsweise des Schwächeren durch die äußerst eindrucksvolle Inszenierung von Alex als sensiblem, Mut fassendem Kind, das im Vertrauen zu seiner Großmutter schließlich die Erpresser stellt. Der Taschendieb ist ein hervorragender Film zu einem brisanten Thema mit einem ausgezeichneten Hauptdarsteller.

Thema: Kinder- und Jugendkriminalität, Familie, Kriminalprävention
Fächer: Deutsch, Religion, Ethik
Klassen: 4 - 6
Spieldauer: 97 Minuten, FSK: ab 6 Jahren


Foto Filmheft zurück zur Übersicht

Um den kostenlosen Download des Filmheftes in Anspruch zu nehmen, müssen Sie sich registrieren. Falls Sie also noch nicht registriert sind, melden Sie sich bitte auf unserer Registrierungsseite an.

Wenn Sie sich dort registriert haben, können Sie zurück auf diese Seite gehen und den folgenden Link anklicken. Dort werden Sie dann Ihren Namen und Passwort angeben und das Filmheft herunterladen.


Das Filmheft als pdf-download (ca. 1,4 MB)
Foto Filmheft

Foto Filmheft


nach oben   nach oben






nach oben

nach oben