Kino gegen Gewalt Institut für Kino und Filmkultur Lernort Kino  
    Überschrift: Filmhefte    
 

Verrückt nach Paris
BRD 2002, Regie: Pago Balke und Elke Besuden

Hilde, Phillip und Karl sind urlaubsreif. Hilde arbeitet in der Küche einer Heimunterbringung für Behinderte und schält eimerweise Kartoffeln, Phillip und Karl produzieren in der Werkstatt Holzenten. Sie entwischen der autoritären Heimleitung und unternehmen auf eigene Faust einen Ausflug nach Paris. Verfolgt durch Enno, ihren Betreuer, der sie zurückholen soll, bestehen sie allerhand Abenteuer und sind ihm immer gerade eine Nasenlänge voraus.

Faszinierend wird der Film vor allem durch die Leistung der drei behinderten Hauptdarsteller, die mit Witz und Selbstironie mehr oder weniger sich selber spielen. Dadurch verleihen sie der Forderung nach mehr Selbstbestimmungsrechten behinderter Menschen ihren eigenen humorvollen Ausdruck. Es darf gelacht werden.

Thema: Gesellschaft und Behinderung, Freundschaft, Liebe
Fächer: Ethik, Sozialkunde, Deutsch
Klassen: 5 - 7
Spieldauer: 90 Minuten, FSK: ohne Altersbeschränkung, empfohlen ab 10 Jahren


Foto Filmheft zurück zur Übersicht

Um den kostenlosen Download des Filmheftes in Anspruch zu nehmen, müssen Sie sich registrieren. Falls Sie also noch nicht registriert sind, melden Sie sich bitte auf unserer Registrierungsseite an.

Wenn Sie sich dort registriert haben, können Sie zurück auf diese Seite gehen und den folgenden Link anklicken. Dort werden Sie dann Ihren Namen und Passwort angeben und das Filmheft herunterladen.


Das Filmheft als pdf-download (ca. 1,5 MB)
Foto Filmheft

Foto Filmheft


nach oben   nach oben






nach oben

nach oben